MELEMA und Lonza sind eine Dienstleistungsvereinbarung zur weiteren Entwicklung von MELEMA’s Krebstherapeutikum ME-503 eingegangen. Hamburg, Deutschland, und Basel, Schweiz, 21. Juli 2015 – Lonza und MELEMA Pharma GmbH teilten heute den Beginn einer Dienstleistungsvereinbarung zur weiteren Entwicklung von MELEMA’s Lead-Therapeutikum ME-503 mit. Im Rahmen der Vereinbarung wird Lonza Untersuchungen zum Einfluss von ME-503 auf die DC- und T Zell-Stimulation durchführen. Die Analyse von T Zellantworten ist ein häufig gebrauchtes Werkzeug, um die Aktivierung des Immunsystems zu kontrollieren. Über Lonza Lonza zählt zu den weltweit führenden und renommiertesten Lieferanten für die Pharma-, Biotech- und Spezialchemie-Märkte. Wir machen uns Wissenschaft und Technologien zunutze, um Produkte zu entwickeln, die ein sicheres und gesundes Leben unterstützen und die allgemeine Lebensqualität verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf www.lonza.com.

Hamburg, 19. August 2014 – MELEMA Pharma GmbH, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Naturstoff-Derivate zur Behandlung von onkologischen Erkrankungen und zur Aktivierung des Immunsystems entwickelt, gibt bekannt, dass die Ergebnisse der klinischen Phase-II-Studie mit Aviscuminum (ME-503) momentan im Journal for Immunotherapy of Cancer der Society for Immunotherapy of Cancer (SITC) publiziert werden (Journal for Immunotherapy of Cancer 2: 27 (2014)). Die Studie zeigt gute Überlebensdaten bei Patienten mit refraktärem, metastasierendem Hautkrebs (Stadium IV). In dieser offenen, multizentrischen Phase-II-Studie (NCT00658437) wurde der Einfluss von subkutan verabreichtem Aviscuminum (ME-503) auf das progressionsfreie Überleben (progression-free survival, PFS) und das Geamtüberleben (overall survival, OS) von Patienten mit inoperablem, metastasierenden Hautkrebs (Stadium IV) nach Versagen üblicher Behandlungsstrategien überprüft. Die Studie wurde an vier deutschen Studienzentren mit […]